Das perfekte Fischgericht zum Sommer: leicht, fruchtig und ein bisschen exotisch.

Die Ceviche, auch Cebiche oder Seviche geschrieben, ist ein Fischsalat mit Limetten und Chili.
 

Aus Peru in die Welt

Ceviche ist das peruanische Nationalgericht, das inzwischen in fast ganz Lateinamerika auf den Speisekarten zuhause ist. Vorläufer gab es im Gebiet des heutigen Peru und Ecuador schon vor der Ankunft der Europäer.

Tigermilch und roher Fisch

Für eine Ceviche wird der Fisch roh in »Leche de Tigre« (»Tigermilch«, eine Marinade aus Limettensaft, Zwiebeln und Chili) eingelegt.

Durch die Säure gart der Fisch und wird schließlich mit weiteren Zutaten und Gewürzen verfeinert – im Bild oben mit Mais und Koriander, im Bild rechts mit Süßkartoffeln (nach einem Rezept aus Barbaras Küche).

Karawankensaibling im Andenkleid

Wir nehmen für unsere Biofisch-Ceviche natürlich keinen Meeresfisch, sondern unseren hervorragenden, in reinstem Karawankenwasser gewachsenen Kärntner Biosaibling.

Alle anderen Zutaten sind selbstverständlich ebenfalls kontrolliert biologisch angebaut – Chili und Koriander wachsen sogar in den Kräuterbeeten im Hof der Biofisch-Manufaktur.

 

Sie bekommen die Bio-Saiblings-Ceviche auf allen unseren Märkten und beim Ab Hof-Verkauf – am Servitenmarkt und auf der Freyung auch zum gleich Essen.

 

 

Keine Kommentare