regenbogenforelle2Herkunft: Teichbauern in Oberösterreich, der Steiermark und Kärnten

Größe: ca 0,25 bis 0,4 kg

Saison: Seeforelle ganzjährig, Bachforelle unregelmäßig.

Merkmale und Lebensraum:
Die Forelle ist ein zu den Salmoniden zählender Raubfisch.

Bachforellen (Salmo trutta fario) besiedeln schnell fließende, sauerstoffreiche, kühle und klare Gewässer mit Kies- oder Sandgrund in fast ganz Europa. Die erwachsene Bachforelle beansprucht ein eigenes Revier. Sie ernährt sich je nach Größe und Lebensraum vor allem von Insekten und im Wasser lebenden Insektenlarven, kleinen Fischen, kleineren Krebstieren sowie von Schnecken. Auch Kannibalismus wird bei Bachforellen oft beobachtet. Charakteristisch für die Bachforelle sind die schwarzen und roten Punkte.

bachforelle5

Als Seeforellen (Salmo trutta lacustris) werden Forellen bezeichnet, die hauptsächlich in sauerstoffreichen Seen leben. Sie sind deutlich größer als Bachforellen und ernähren sich ebenfalls von Insektenlarven, Fischen, kleineren Krebstieren und Schnecken. Zum Laichen ziehen die Seeforellen meist in angrenzende Bäche und Flüsse.

 

Forellenrezepte

seeforelle2

Keine Kommentare