Zutaten für 4 Personen:

1,5–2 kg Hecht
1/2 Sellerieknolle
1 kleine Zwiebel
1/4 l Weißwein

Semmelbrösel
40g Mehl
2 Eidotter
1 unbehandelte Zitrone
60 g Butter

Muskat
Muskatblüte
Kapern
ca. 1 l Essig
Salz und Pfeffer

 

Zubereitung:

Den Hecht in mehrere Stücke zerschneiden und über Nacht in einer Mischung von 3 Teilen Essig und einem Teil Wasser marinieren (dies macht die Gräten weich).

Den Hecht (in seiner ursprünglichen Form) in eine feuerfeste Form legen. Die fein gehackte Zwiebel und den klein gewürfelten Sellerie in 60 g Butter weich dünsten, mit dem auf 0,5 Liter verdünnten Wein aufgießen und die Gewürze dazugeben. Das ganze zum Kochen bringen und über den Fisch gießen. Mit Semmelbrösel bestreuen, mit Zitronenschalen belegen und bei kleiner bis mittlerer Hitze im Rohr ca. 30 Minuten gar dünsten.

Das Mehl in der Butter anlaufen lassen, mit dem Fischfond aufgießen und 15 Minuten unter ständigem Rühren kochen. Die Sauce vom Feuer nehmen und die Kapern mit den verquirlteln Eidotter einrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und in einer Saucière servieren.

 

09:42 Keine Kommentare