Vor allem in den USA und in Kanada erfreut sich das „Plank Grilling“, das Räuchern auf dem Grill enormer Beliebtheit. Oft werden dabei Bretter aus Zedernholz verwendet. Diese Zubereitung ist in ähnlicher Weise aber auch in Skandinavien als Flammlax bekannt.

Karpfenfilet geschröpftKarpfenfilet geschröpft (= entgrätet durch Zerkleinern der Gräten)

 

Zutaten für 4 Personen:
4 geschröpfte Karpfenfilets oder Lachskotelettes oder -filets
Eine Grillplanke (= harzfreies Natur-Holzbrett mit ca. 1,5 cm Dicke – z.B. Buche, Birke, Erle; eine Seite rau, eine glatt)
Salz
Zucker
Wacholder, Piment, Senfkörner, Lorbeerblatt
Thymian, Salbei, Petersilie, Knoblauch, Chilli, Olivenöl, Zitronenschale
Räucherchips

 

Zubereitung:
Karpfenfilet geschröpft über Nacht in einem Würzbad (eine Sur aus 1 Liter Wasser, 60 g Salz, 40 g Zucker, im Mörser gestoßenem Wachholder, Piment, Senfkörner, Lorbeerblatt) durchziehen lassen.

Am nächsten Tag Filet in Streifen schneiden. Mit Marinade einstreichen (Thymian, Salbei, Petersilie, Knoblauch, Chilli, Olivenöl, Zitronenschale).

Eine Grillplanke 2-3 Stunden (oder ebenfalls in der Nacht) in Wasser einweichen, am Grill kurz antrocknen lassen, oben mit Öl bestreichen. Die Filetstreifen so auflegen, dass außen ein Rand von 2-3 cm frei bleibt.

Räucherchips etwas befeuchten und in die Glut geben. 25-30 Minuten zugedeckt grillen (bei einem Grill ohne Deckel evtl. mit Alufolie abdecken). Sollte die Planke brennen, mit einer Sprühflasche die Flammen löschen.

 

 

Keine Kommentare