Dieses Rezept wurde mit freundlicher Genehmigung dem Buch Der Karpfen im Walde entnommen.

 
Zutaten für 4 Personen:
1 Karpfen (1,5–2 kg)
1 Kartoffel
¼ l Weißwein
1/8l Kräuteressig
2 geschälte Zwiebeln
2-3 Zitronenscheiben
4 Lorbeerblätter
6 Pfefferkörner
2 Nelken
6 getrocknete Wacholderbeeren
5g Senfkörner
etwas Salz

Oberskren:
60 g Butter
40 g Mehl
¼ l Milch ¼ l Obers
Salz
Zucker
Muskat
100 g geriebener Kren

 

Zubereitung

Den Karpfen ausnehmen und vorsichtig schuppen, damit die Schleimhaut nicht verletzt wird. Kurz waschen. Die durchgeschnittene Kartoffel in den Bauch schieben, damit der Karpfen stehen kann. Auf einem Fischrost in eine Grillpfanne stellen. Den Karpfen gleichmäßig mit erhitztem Essig begießen und in Zugluft stellen.

2 1/2 l Wasser, Weißwein, Zwiebeln, Zitronenscheiben, Lorbeerblätter, Pfeffer- und Senfkörner, Wacholderbeeren und Salz vorkochen.

Der Fisch wird auf den Einsatz eines Fischkochers gelegt, am Kopf und Schwanz befestigt und in den Sud gelegt. Auf kleiner Flamme, je nach Karpfengewicht, 15-25 Minuten ziehen lassen.

Das Mehl in 40 g der Butter anschwitzen, mit Milch und Obers verkochen und mit Salz, Zucker und Muskat würzen. Den Kren und die restliche Butter gleichmäßig hineinrühren.

Den Karpfen vorsichtig herausnehmen und mit Salzkartoffeln und Oberskren servieren. Mit klein gehackter, frischer Petersilie garnieren.

 

 

20:35 Keine Kommentare