regenbogenforelle5

regenbogenforelle2

Die Regenbogenforelle ist ein ursprünglich aus Nordamerika stammender Salmonide.

Sie eignet sich besser zur Zucht in Teichen als andere heimische Forellenarten, zumal sie höhere Wassertemperaturen vertragen (bis 25 °C).

Regenbogenforellen leben als Jungtiere in Schwärmen. Erst ab einem Gewicht von etwa 3 kg beginnen sie ein einzelgängerisches Leben in einem eigenen Revier.
Sie ernähren sich von Insektenlarven, Fischen, kleineren Krebstieren sowie von Schnecken.

 

–> Forellenrezepte

–> „Bio-Saibling Frischfisch von Biofisch“

 

00:00 Keine Kommentare