Zutaten für 4 Personen
4 Saiblingsfilets, Zitronensaft, Kräutersalz, Pfeffer, Öl

Für die Kräuterkruste:
70 g gemischte frische Kräuter (Basilikum, Petersilie, Kerbel usw.),
250 g Weißbrot,
3 gehäufte Eßl. Mehl,
2 Eier

Salat-Vinaigrette:
2 Eßl. Frühlingszwiebeln,
1/2 Tl Salz,
1 Prise Zucker,
1 Tl Estragonsenf,
4 El Olivenöl,
1 1/2 El Balsamico-Essig

Schnittlauch und Sesamsalz zum Bestreuen
4 ungespritze Zitronenspalten

 

Zubereitung
Die Saiblingsfilets waschen, Gäten und Haut entfernen, trocken tupfen salzen und leicht mit Zitronensaft beträufeln.
Für die Kräuterkruste werden die Kräuter gewaschen und kleingehackt und mit den Bröseln vermischt. Mit (Kräuter-)Salz und Pfeffer würzen.
Fischfilets beidseitig in Mehl wälzen durch die verquirlten Eier ziehen und anschließend noch in Kräuterbröseln wälzen. In einer Pfanne Öl erhitzen und die Filets beidseitig knusprig braten. Auf Küchenpapier das Fett abtropfen lassen.
Alle Zutaten für die Vinaigrette mischen. Frühlingssalate (frischer Löwenzahn, Bärlauch, Rucola etc.) waschen. Mit der Vinaigrette beträufeln. Mit Schnittlauch und Sesamsalz bestreuen. Knusprig gebackene Fischfilets neben dem Salat-Popourri und einer ungespritzten Zitronenspalte anrichten.

Als Beilage eignen sich sehr gut frische Petersilienkartoffeln oder Folienerdäpfel.

Keine Kommentare