Die Schleie [lat. Tinca tinca], in manchen Gegenden auch der Schlei genannt, gehört zu den karpfenartigen Süßwasserfischen und lebt überwiegend am Grund langsam strömender oder stehender Gewässer.

schleie3

 

Sie ernährt sich hauptsächlich von Kleinlebewesen, aber auch von Schnecken und Algen. Schleien kommen in fast ganz Europa vor, mit Ausnahme einiger Randgebiete im Norden und Südosten.


Die Schleie ist ein geschätzter Speisefisch und gilt als der feinere Verwandte des Karpfen. Das Fleisch ist wohlschmeckend, fest, von rein weißer (roh leicht bläulicher) Farbe und ist etwas grätenreicher als die Forelle. Die Haut ist sehr dick und eignet sich gut zum knusprig herausbraten. Der Fettgehalt liegt unter einem Prozent.

Bio-Schleien von Biofisch kommen aus den Karpfenteichen von Marc Mößmer im Oberen Waldviertel und sind demeter-zertifiziert!
 

 

><> Schleien-Rezepte

 

 

Keine Kommentare