Sushi auf steirisch heißt Karpfen statt Butterfisch und Zucchini und Kürbiskerne statt Seetangumhüllung. Projekt Weltspeisendialog – Grazer Schulschwestern


 
Zutaten für 4 Personen:
Risotto:
0,2 kg Risottoreis
3 Eßl. Öl
2 kleine Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
0,2 kg Kürbisfleisch
0,6 Liter Gemüsesuppe
Pfeffer
Salz
Muskat

Sushi:
0,2 kg Karpfenfilet
Karotte
Schafskäse
Fenchelknolle
Gurke (jeweils 0,08 kg),
Zucchini für Hosomaki
Kürbiskerne für Uramaki
 
Zubereitung:
Das Gemüse anrösten, den Reis dazugeben und mit Suppe ablöschen, 20 Minuten garen.

Abkühlen lassen, auf einer Folie oder Sushimatte verteilen, das frische Gemüse und den Fisch in die Mitte legen, rollen und in Stücke schneiden.

Je nach Maki-Art entweder in den Kürbiskernen wälzen oder mit Zucchinistreifen umwickeln.

19:19 Keine Kommentare